Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Lászlo Fenyö - Violoncello -

Zurück zum Programm  
Tickets

Tel.: 08031-365 9 365

Meisterkonzert Nr. 2

Mo 15.11.2021 | 20:00
KULTUR + KONGRESS ZENTRUM

Bitte beachten Sie: Zum Besuch dieser Veranstaltung gilt der 3-G+ Standard - geimpft, genesen oder mit PCR-Test Nachweis. Die Veranstaltung findet in normaler Bestuhlungsvariante statt.

Abonnements für die komplette Meisterkonzertreihe sind noch erhältlich.

 

Leitung: Aleksandar Markovic

 

Programm:
Boris Papandopulo: Sinfonietta
Variationen über ein Rokoko-Thema in A-Dur, op 33
Sinfonie Nr. 6 in h-Moll, op. 74

Der 1975 geborene ungarische Cellist László Fenyö zählt seit dem Gewinn des Internationalen Pablo Casals Wettbewerbs 2004 in Kronberg zu den führenden Cellisten seiner Generation. Er wird vom Publikum und der Fachpresse als einer der aufregendsten Künstler gefeiert, der es auf einzigartige Weise versteht, die Werke des jeweiligen Komponisten authentisch zu interpretieren und damit das Publikum in seinen Bann zieht. Durch seine atemberaubende Technik und gefühlsstarke Ausdrucksfähigkeit werden seine Konzerte zu besonderen Erlebnissen, bei denen die Musik jedes Mal aufs Neue entdeckt werden kann. Seine musikalische Ausbildung begann László Fenyö in Ungarn. Schon als 13jähriger wurde er Jungstudent bei László Mezö an der Franz Liszt Musikhochschule in Budapest. Seine enorme technische Brillanz, ein sicheres Stilempfinden sowie ein ungewöhnlich breites Repertoire haben László Fenyö während seiner anschließenden Studienzeit in Lübeck bei David Geringas mehrere große Wettbewerbserfolge eingebracht. Nach Abschluss des Studiums erweiterte Bernard Greenhouse entscheidend seinen musikalischen Horizont. Er spielt auf einem Cello von Matteo Goffriller aus dem Jahre 1695.

Das Croatian Radiotelevision Symphony Orchestra ist eines der ältesten europäischen Rundfunkorchester. Es ist aus einem 1929 für Radio-Zagreb gegründeten Orchester hervorgegangen, welches nur sechs Jahre nach der Gründung des ersten europäischen Rundfunkorchesters entstanden ist. Seit 1991 trägt es seinen heutigen Namen. Anfangs war es ausschließlich an das Radioprogramm gebunden, 1942 begann es jedoch öffentliche Auftritte zu veranstalten. Übertragungen von Live-Konzerten und Aufnahmen sind nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Orchesters. Mittlerweile ist das Croatian Radiotelevision Symphony Orchestra einer der wichtigsten Klangkörper Kroatiens. Das Orchester hat bereits mit einer Vielzahl renommierter Dirigent*innen und Solist*innen zusammengearbeitet, u.a. mit Claudio Abbado, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Krzysztof Penderecki, Mstislav Rostropovich, Edita Gruberova, Mischa Maisky, José Carreras, Luciano Pavarotti, Aleksandar Marković und Ivan Repušić.

Das Orchester ist regelmäßig bei renommierten Festivals zu Gast. Die Abonnement-Zyklen „Majstorski ciklus“ und der Zyklus „Kanconijer“ in Zusammenarbeit mit dem Chor des kroatischen Rundfunks werden im kroatischen Rundfunk und Fernsehen live aus dem großen Konzertsaal Vatroslav Lisinski in Zagreb übertragen.  Des Weiteren widmet sich das Orchester der pädagogischen Arbeit mit verschiedenen Kinder- und Jugendprojekten.

 

Veranstalter: Veranstaltungs+Kongress GmbH Rosenheim

sponsor.name